Willkommen zum Ratgeber über eHome und Smart Living! In diesem Artikel werden wir tiefer in die Technologie von intelligenten Häusern eintauchen und uns auf die Unterschiede zwischen Wifi und Wlan konzentrieren. Wir werden uns auch mit Themen wie intelligente Geräte, Heizung, Sicherheit und Steuerung auseinandersetzen, um Ihnen das nötige Wissen zu vermitteln, um die richtige Technologie für Ihr intelligentes Zuhause auszuwählen. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie Ihr Zuhause intelligent vernetzen können.

Was ist ein intelligentes Zuhause und warum benötigt es Wifi oder Wlan?

Ein intelligentes Zuhause, auch bekannt als Smart Home, ist ein Haus, in dem verschiedene Geräte und Systeme miteinander vernetzt sind und über das Internet gesteuert werden können. Die Technologie ermöglicht es Ihnen, die Heizung von Ihrem Smartphone aus zu regulieren oder Ihre Sicherheitskameras von unterwegs zu überwachen. Um all diese Funktionen nutzen zu können, benötigt Ihr intelligentes Zuhause eine stabile Internetverbindung. Hier kommen Wifi und Wlan ins Spiel. Beide Technologien bieten Vorteile für das eHome Smart Living und sind unverzichtbar für eine reibungslose Steuerung der verschiedenen elektronischen Geräte im Haus. In diesem Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte rund um das Thema Wifi vs. Wlan und welche Technologie am besten zu Ihrem intelligenten Zuhause passt.

Unterschied zwischen Wifi und Wlan

Das eHome Smart Living eröffnet ein breites Spektrum an Möglichkeiten für die intelligente Steuerung von Geräten und Systemen im Haus. Dabei spielen die Technologien WiFi und WLAN eine entscheidende Rolle. Doch was genau ist der Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen? Grundsätzlich stehen sie für das gleiche Prinzip: Die Vernetzung von intelligenten Geräten, um ein intelligentes Zuhause zu schaffen. Allerdings gibt es einen feinen Unterschied zwischen den beiden Technologien. Während WiFi als lokale Netzwerkverbindung genutzt wird, ermöglicht WLAN eine drahtlose Verbindung zum Internet. Beide Technologien ergänzen sich somit perfekt und bieten dem Nutzer einen hohen Grad an Komfort und Sicherheit im intelligenten Zuhause. Durch die intelligente Vernetzung von Geräten können diese miteinander kommunizieren und somit eine optimale Steuerung gewährleisten. Ein weiterer Vorteil ist die erhöhte Sicherheit, da durch die Verschlüsselung der Datenübertragung keine unbefugten Zugriffe auf das Netzwerk möglich sind. Insgesamt bieten sowohl WiFi als auch WLAN zahlreiche Vorteile für das eHome Smart Living und sollten daher bei der Planung des intelligenten Zuhauses unbedingt berücksichtigt werden.

Vorteile von Wifi für das Smart Home

Ein intelligentes Zuhause, auch bekannt als Smart Home oder eHome, nutzt die neueste Technologie der Elektrotechnik, um Geräte und Systeme im Haus miteinander zu vernetzen und zu steuern. Eine wichtige Komponente für ein solches Intelligent Home ist die Vernetzung durch WiFi-Technologie. WiFi ermöglicht eine schnelle und sichere drahtlose Verbindung von verschiedenen Geräten im Haus miteinander sowie mit dem Internet. Im Bereich des eHome Smart Living bietet WiFi zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Technologien wie beispielsweise einer kabelgebundenen Netzwerkverbindung. Durch die Anbindung an das WLAN-Netzwerk können diverse smarte Geräte wie Heizungssysteme oder Kameras gesteuert werden – selbst wenn man nicht zu Hause ist – was sowohl Sicherheit als auch Komfort erhöht. Auch die Nutzung des Smartphones als Fernbedienung für verschiedene Funktionen im Haus macht den Alltag einfacher und komfortabler. Des Weiteren kann durch das WLAN-Netzwerk eine bessere Abdeckung des internen Netzwerks gewährleistet werden, was besonders in größeren Homes relevant ist. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Wifi eine unverzichtbare Technologie für jedes intelligente Zuhause ist und somit einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität leisten kann.

Welchen Nutzen bietet WLAN für Ihr intelligentes Zuhause?

Die Vernetzung von Geräten und Technik im intelligenten Zuhause ist ein wichtiger Schritt in Richtung eHome Smart Living. WLAN bietet hierbei zahlreiche Möglichkeiten, um die Steuerung der verschiedenen Komponenten zu vereinfachen und die Sicherheit im Haus zu erhöhen. So können beispielsweise Heizung und Kontakt-Systeme miteinander verbunden werden, um ein komplett vernetztes intelligentes Zuhause zu schaffen. Das Smartphone wird hierbei zum zentralen Steuerungsgerät, mit dem man jederzeit auf alle Funktionen des Hauses zugreifen kann. Eine smarte Vernetzung der Elektrotechnik im Haus kann nicht nur den Wohnkomfort erhöhen, sondern auch für mehr Sicherheit sorgen. Denn dank intelligenter Überwachungssysteme können Bewohner immer einen Blick auf das eigene Zuhause werfen – egal wo sie sich gerade befinden. Ein intelligentes Zuhause bietet also zahlreiche Vorteile, die durch eine optimale WLAN-Verbindung noch verstärkt werden können.

Warum ist die Kombination aus beiden Technologien so wichtig, um Ihr intelligentes Zuhause zu optimieren?

Ein intelligentes Zuhause ist ein Ort, an dem verschiedene Geräte miteinander vernetzt sind und über das Internet gesteuert werden können. Die Technologie von Wi-Fi und WLAN spielt hierbei eine wichtige Rolle, da sie die Kommunikation zwischen den verschiedenen smarten Geräten ermöglicht. Während Wi-Fi hauptsächlich für den schnellen drahtlosen Internetzugang verwendet wird, ist WLAN eine Technologie zur Vernetzung von Geräten in einem lokalen Netzwerk. Beide Technologien haben ihre Vorteile für das eHome Smart Living: Wi-Fi bietet schnellen Internetzugang und ermöglicht die Steuerung von Geräten über Smartphone oder Tablet, während WLAN eine zuverlässige Verbindung zwischen verschiedenen smarten Geräten im Haus gewährleistet. Eine Kombination aus beiden Technologien ist daher sinnvoll, um ein intelligentes Zuhause optimal zu nutzen. Durch diese Kombination können Sie beispielsweise Ihre Heizung per Smartphone steuern oder intelligente Kameras für mehr Sicherheit im Haus nutzen. Es gibt jedoch auch einige Dinge zu beachten, wenn es um die Auswahl der richtigen Technologie geht – zum Beispiel sollten Sie auf die Positionierung des Routers achten und sicherstellen, dass er an einer zentralen Stelle im Haus platziert wird. Insgesamt ist es wichtig, sich gründlich mit der Elektrotechnik und den Möglichkeiten der intelligenten Steuerung auseinanderzusetzen, um das Potenzial eines intelligenten Zuhauses voll ausschöpfen zu können.

Worauf Sie bei der Auswahl der Technologie achten sollten

Bei der Wahl der Technologie für ein intelligentes Zuhause gibt es viele Faktoren zu beachten. Egal ob Sie bereits Geräte wie Heizungen, Sicherheitssysteme oder Kontakte in Ihrem Haus vernetzt haben oder gerade erst damit beginnen, die richtige Technik ist entscheidend für eine reibungslose Steuerung und optimale Leistung. Eines der wichtigsten Dinge, auf die man bei der Auswahl achten sollte, ist die Kompatibilität mit dem eHome Smart Living-System. Es ist auch wichtig zu berücksichtigen, welche Arten von Geräten und Elektrotechnik in Ihrem Zuhause vorhanden sind und wie sie miteinander kommunizieren können. Ein Ratgeber kann Ihnen dabei helfen, mehr Wissen über intelligente Häuser und deren Technik zu erlangen – so können Sie sicherstellen, dass Ihre Ausstattung auf dem neuesten Stand ist und Sie das Beste aus Ihrem smarten Zuhause herausholen. Wenn es um WLAN vs. WiFi geht, sollten Sie auch bedenken, dass beide Technologien unterschiedliche Vorteile bieten können – während WLAN möglicherweise besser geeignet ist für größere Häuser mit vielen Räumen oder Stockwerken, könnte WiFi ideal sein für Anwender mit einem Smartphone als Steuerzentrale. Vergleichen Sie Kosten von Routern und schauen Sie sich Möglichkeiten an zur Verbesserung des Netzwerk-Empfangs in Ihrem Haus durch eine bessere Positionierung des Routers oder zusätzlichen Verstärkern. Indem Sie diese Faktoren berücksichtigen und sorgfältig abwägen, welche Option am besten Ihren Bedürfnissen entspricht – sei es WiFi oder WLAN -, können Sie sicherstellen, dass Sie das intelligente Zuhause Ihrer Träume aufbauen und optimal nutzen können.

Vergleich der Kosten von WiFi und WLAN-Routern

Ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung zwischen Wifi und WLAN für Ihr intelligentes Zuhause ist die Kostenfrage. Bei einem Vergleich der beiden Technologien zeigt sich, dass WLAN-Router in der Regel etwas teurer sind als reine Wifi-Router. Dies liegt vor allem daran, dass WLAN-Router eine zusätzliche Funktionalität bieten und somit mehr Elektrotechnik in das Gerät integriert werden muss. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass die Kosten für einen Router nur ein kleiner Teil der Gesamtkosten für ein intelligentes Zuhause ausmachen. Weitere Aspekte wie die Anzahl und Art der vernetzten Geräte, Heizung oder Sicherheitssysteme spielen eine große Rolle in den Gesamtkosten. Daher sollte bei der Auswahl einer Technologie nicht nur auf den Preis geachtet werden, sondern auch darauf geachtet werden, welche Funktionen und Möglichkeiten sie bietet. Ein Ratgeber oder Spezialist kann Ihnen dabei helfen, Ihre Bedürfnisse zu definieren und die passende Technologie für Ihr Intelligent Home auszuwählen.

Möglichkeiten, die Abdeckung des internen Netzwerks in Ihrem intelligenten Zuhause zu verbessern

Um Ihr intelligentes Zuhause optimal nutzen zu können, ist eine gute Abdeckung des internen Netzwerks unerlässlich. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie dies erreichen können. Eine Möglichkeit besteht darin, auf intelligente Geräte zurückzugreifen, die miteinander kommunizieren und so das interne Netzwerk verbessern. Ein weiterer Ansatz ist die Verwendung von Repeatern oder Range-Extendern, um das Signal Ihres Routers zu verstärken und die Abdeckung in Ihrem Haus zu erhöhen. Auch die richtige Positionierung des Routers kann einen großen Unterschied machen. Wählen Sie einen zentralen Ort in Ihrem Haus und stellen Sie sicher, dass der Router nicht durch Wände oder Möbel blockiert wird. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass keine andere Elektrotechnik oder elektronische Geräte in der Nähe des Routers sind, da diese das Signal stören könnten. Insgesamt gibt es viele Möglichkeiten, um die Abdeckung Ihres internen Netzwerks in Ihrem intelligenten Zuhause zu verbessern und somit ein reibungsloses eHome Smart Living Erlebnis zu gewährleisten.

Die richtige Positionierung des Routers für eine optimale Leistung

Eine wichtige Komponente für ein reibungsloses und zuverlässiges Wi-Fi-Erlebnis in Ihrem intelligenten Zuhause ist die richtige Positionierung Ihres Routers. Eine falsch platzierte Router kann zu Signalstörungen, langsamer Geschwindigkeit oder sogar Verbindungsabbrüchen führen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Router an einem zentralen Ort in Ihrem Haus aufgestellt wird. Idealerweise sollte er sich in der Nähe Ihrer Wohnbereiche befinden und nicht von Hindernissen wie Wänden oder Möbeln blockiert werden. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Höhe des Routers – er sollte sich möglichst auf Augenhöhe befinden, um eine bessere Abdeckung im gesamten Haus zu ermöglichen. Wenn Sie einen größeren Raum haben oder das Signal bis zum Garten ausstrahlen möchten, können Sie auch über den Kauf eines Repeaters oder einer Range-Extender nachdenken. Insgesamt gibt es viele Aspekte zu beachten, wenn es darum geht, das Wi-Fi-Erlebnis in Ihrem intelligenten Zuhause optimal zu gestalten. Eine sorgfältige Auswahl der richtigen Technologie sowie eine kluge Platzierung des Routers sind unerlässlich für eine nahtlose Vernetzung Ihrer Smart Home-Geräte und Systeme. Mit diesem Ratgeber hoffen wir, Ihnen nützliche Tipps und Tricks für ein erfolgreiches eHome Smart Living bieten zu können!

Fazit: Warum ist die Auswahl der passenden Technologie so wichtig, um Ihr intelligentes Zuhause optimal nutzen zu können?

Eine intelligente Haussteuerung bedeutet, dass verschiedene elektronische Geräte und Systeme miteinander vernetzt sind, um ein sicheres und komfortables Wohnen zu ermöglichen. Dabei spielen die Technologien Wifi und Wlan eine wichtige Rolle. Die Vorteile von Wifi liegen vor allem in der hohen Geschwindigkeit und Reichweite, was für Smart Living von großer Bedeutung ist. Andererseits bietet WLAN mehr Sicherheit durch seine Verschlüsselungsmöglichkeiten. Doch um Ihr intelligentes Zuhause optimal nutzen zu können, ist es wichtig, auf eine Kombination beider Technologien zu setzen. Eine sorgfältige Auswahl der geeigneten Technologie ist deshalb unerlässlich, um alle Funktionen Ihres Intelligent Home sicherzustellen und maximale Effizienz zu erreichen. Ein Ratgeber kann Ihnen dabei helfen, das benötigte Wissen im Bereich der Elektrotechnik sowie der richtigen Platzierung des Routers oder bei Störungen des Netzwerks zu erlangen. Auch die Kosten sollten berücksichtigt werden: Hierbei kommt es darauf an, welche Ansprüche Sie an Ihr intelligentes Zuhause haben und wie groß Ihre Wohnfläche ist. In jedem Fall sollten Sie sich bewusst sein, dass die passende Technologie ein wesentlicher Faktor für die Steuerung Ihrer Heizung oder anderer smarter Geräte sowie zur Verbesserung Ihrer Sicherheit im Haus spielt – denn schließlich geht es um Ihr Zuhause!

FAQ

Was sind die Nachteile von Smart Home?

Smart Home ist zweifellos eine innovative Technologie, die unser Leben einfacher und bequemer macht. Dennoch gibt es auch einige Nachteile, die bei der Nutzung von Smart Home-Systemen berücksichtigt werden müssen. Einer der Nachteile von Smart Home ist die Abhängigkeit von Technologie. Wenn das System ausfällt oder gestört wird, kann dies zu erheblichen Unannehmlichkeiten führen. Es kann auch ein Sicherheitsrisiko darstellen, wenn das System gehackt wird und Unbefugte Zugriff auf persönliche Informationen oder das Heimnetzwerk erhalten. Ein weiterer Nachteil von Smart Home ist der Preis. Die Kosten für die Anschaffung und Installation eines Smart Home-Systems können sehr hoch sein und sind möglicherweise nicht für jeden erschwinglich. Ein weiterer Nachteil ist die Komplexität des Systems. Einige Menschen können Schwierigkeiten haben, sich mit den verschiedenen Funktionen und Einstellungen vertraut zu machen und das System ordnungsgemäß zu nutzen. Schließlich gibt es auch Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre. Da ein Smart Home-System ständig Daten sammelt und analysiert, besteht die Möglichkeit, dass diese Informationen an Dritte weitergegeben werden könnten, was zu einem Verlust der Privatsphäre führt. Insgesamt bietet Smart Home viele Vorteile, aber es gibt auch einige Nachteile, auf die geachtet werden sollte. Vor dem Kauf eines solchen Systems sollten alle Vor- und Nachteile sorgfältig abgewogen werden.

Was versteht man unter Smart Living?

Smart Living bezieht sich auf die Verwendung von intelligenten Technologien, um den Komfort, die Sicherheit und die Energieeffizienz in Wohnungen und Häusern zu verbessern. Es geht darum, das Leben einfacher, angenehmer und umweltfreundlicher zu gestalten. Die Smart-Home-Technologie ermöglicht es Bewohnern, ihre Geräte und Systeme von einem zentralen Steuerungspunkt aus zu verwalten. Zum Beispiel kann ein Smart-Home-System die Heizung oder Klimaanlage automatisch regulieren, je nachdem ob jemand zuhause ist oder nicht. Auch kann man per Sprachsteuerung Lichter an- oder ausschalten. Smart Living bietet auch Möglichkeiten zur Überwachung der Sicherheit in Ihrem Zuhause. Kamerasysteme können rund um die Uhr Überwachung bieten und Alarme auslösen, wenn ungewöhnliche Aktivitäten registriert werden. Hausbesitzer können auch Türschlösser mit Passwort oder Fingerabdruck aktivieren. Neben der Verbesserung des Komforts und der Sicherheit kann Smart Living auch dazu beitragen Energiekosten zu reduzieren. Durch das automatische Regulieren von Heizungs- und Kühlsystemen sowie durch Effizienzsteigerungen bei Beleuchtungsanlagen lässt sich Energie sparen. Insgesamt ist Smart Living eine Möglichkeit für Bewohner ihr Zuhause effektiver zu nutzen – indem sie Technologien einsetzen, um Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz auf neue Weise zu verbessern.

Wie verbinde ich Smart Home?

Um ein Smart Home zu verbinden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine Option ist die Verwendung eines Smart Home Hubs, der als zentrales Steuerungssystem für alle Geräte dient. Diese Hubs sind mit verschiedenen Protokollen wie Zigbee, Z-Wave oder WLAN kompatibel und können über eine App gesteuert werden. Ein weiterer Weg ist die Verwendung von Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant. Diese können mit verschiedenen Smart-Home-Geräten verbunden werden und ermöglichen eine sprachgesteuerte Steuerung. Einige Hersteller bieten auch eigene Apps an, mit denen ihre Produkte gesteuert werden können. Diese Apps sind oft nur für bestimmte Geräte oder Marken geeignet und erfordern möglicherweise eine separate Installation. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass alle Geräte miteinander kompatibel sind. Einige ältere Modelle unterstützen möglicherweise keine neueren Protokolle oder sind nicht mit anderen Marken kompatibel. Insgesamt gibt es viele Möglichkeiten, um ein Smart Home zu verbinden. Es kann jedoch einige Zeit dauern, bis alle Geräte eingerichtet sind und miteinander kommunizieren können. Eine gute Planung und Recherche im Vorfeld kann dabei helfen, den Prozess zu vereinfachen und Fehler zu vermeiden.

Was ist bei Smart Home sinnvoll?

Smart Home ist eine Technologie, die das Leben zu Hause erleichtern kann. Es gibt viele sinnvolle Anwendungen für Smart Home Technologie, die den Alltag angenehmer und sicherer machen können. Einer der größten Vorteile von Smart Home ist, dass es die Möglichkeit bietet, verschiedene Geräte und Systeme miteinander zu vernetzen. So können beispielsweise Beleuchtung, Heizung und Sicherheitssysteme automatisch gesteuert werden. Dadurch wird nicht nur Energie gespart, sondern auch der Komfort erhöht. Ein weiterer sinnvoller Aspekt von Smart Home ist die Möglichkeit, Geräte auch von unterwegs zu steuern. So können beispielsweise Lampen oder Heizungen per App gesteuert werden – praktisch für alle, die viel unterwegs sind oder unregelmäßige Arbeitszeiten haben. Auch im Bereich Sicherheit kann Smart Home sinnvoll eingesetzt werden. Durch vernetzte Kameras und Alarmsysteme kann das Zuhause jederzeit überwacht werden – egal ob man selbst gerade vor Ort ist oder nicht. Insgesamt bietet Smart Home also viele sinnvolle Anwendungen für ein komfortables und sicheres Zuhause. Allerdings sollte man darauf achten, dass die Technologie auch datenschutzkonform eingesetzt wird und keine Risiken für das eigene Zuhause darstellt.

Produktempfehlungen

Bestseller Nr. 1
EIGHTREE Smart WLAN Steckdose 4er Pack, Alexa Zubehör WiFi Steckdose mit Strommessung, Sprachsteuerung & Timer, Smart Home funktioniert mit Alexa, Google...
3.047 Bewertungen
EIGHTREE Smart WLAN Steckdose 4er Pack, Alexa Zubehör WiFi Steckdose mit Strommessung, Sprachsteuerung & Timer, Smart Home funktioniert mit Alexa, Google...
  • Ultra-Mini-Größe: Unser Designer hat die Größe auf 4,4 x 4,4cm reduziert. Somit passen die smart steckdose nebeneinander in die Steckdosenleisten. Die Platzoptimierung bringt mehr Komfort in Ihr Leben.
  • Überwachung des Energieverbrauchs: Möchten Sie den Stromverbrauch jedes einzelnen Geräts in Ihrem Haushalt kennen? Die WLAN Steckdosen von EIGHTREE können den täglichen Stromverbrauch Ihrer Steckdosen aufzeichnen und über Wochen, Monate und Jahre hinweg zusammenfassen. Dies hilft Ihren Stromverbrauch zu optimieren.
  • Sprachsteuerung: Der Alexa Steckdose ist kompatibel mit Alexa, Google Assistant & SmartThings. Bedienen Sie Ihr Gerät mit einem einfachen Sprachbefehl: "Alexa, schalte das Licht ein"
AngebotBestseller Nr. 2
WLAN Smart Steckdose EIGHTREE, Alexa Steckdose 4er Pack, Smart Home WiFi Steckdose, Alexa Zubehör, Stromverbrauch Messen, Zeitplan, Fernzugriff,...
2.732 Bewertungen
WLAN Smart Steckdose EIGHTREE, Alexa Steckdose 4er Pack, Smart Home WiFi Steckdose, Alexa Zubehör, Stromverbrauch Messen, Zeitplan, Fernzugriff,...
  • Fernsteuerung: Es dauert nur zwei Minuten, um sich mit der Smart Life APP zu verbinden(Nur 2,4 GHz Wi-Fi). Sie können Ihre Haushaltsgeräte jederzeit und überall über die APP steuern und müssen sich keine Sorgen mehr machen, dass Sie vergessen, die Geräte auszuschalten, wenn Sie nicht zu Hause sind.
  • Sprachsteuerung: Kompatibel mit Google Home/Alexa/SmartThings, aktivieren Sie Ihre Haushaltsgeräte ganz einfach mit Ihrer Stimme.
  • Energie- und Kostenüberwachung: Möchten Sie den Stromverbrauch und die Stromkosten überwachen? Die EIGHTREE WLAN-Steckdose kann den täglichen Stromverbrauch und die Kosten Ihrer Geräte verfolgen und bietet die zusätzliche Funktion, Stromtarife für verschiedene Zeiträume festzulegen, um genauere Aufzeichnungen zu erhalten. Jetzt mit Unterstützung für den Export von Daten – geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein, um Ihre Stromverbrauchsdaten zu erhalten.
AngebotBestseller Nr. 3
Tapo L530E alexa lampe E27, Energie sparen, Mehrfarbrige dimmbare smarte WLAN Glühbirne,smart home alexa zubehör,kompatibel mit Alexa,Google...
18.285 Bewertungen
Tapo L530E alexa lampe E27, Energie sparen, Mehrfarbrige dimmbare smarte WLAN Glühbirne,smart home alexa zubehör,kompatibel mit Alexa,Google...
  • TP-Links wurde von CHIP mit "Top smart Home Anbieter für Innenbeleuchtung" ausgezeichnet. 2021, DeutschlandFunktioniert nur mit 2.4GHz WLAN, kein Hub erforderlich. Um die Tapo WiFi-Birne auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, lesen Sie bitte die FAQ 2753 auf der TP-Link-Website
  • Mehrfarbig: 16 Millionen Beleuchtungsoptionen für jedes Szenario; Dimmbares Licht: Wählen Sie mit individuell einstellbarer Helligkeit die Beleuchtung, die zu Ihrer Stimmung passt; Helligkeit: 806 Lumen; Leistungsaufnahme: 8,3 W; Äquivalente Glühlampenleistung: 60 W
  • Fernzugriff – Steuern Sie Ihre Smarte Glühbirne bequem übers Smartphone mit der Tapo App – überall und zu jeder Zeit; Abläufe und Zeitpläne – Planen Sie bestimmte Zeiten zum Ein- oder Ausschalten Ihrer Glühbirnen

Letzte Aktualisierung am 24.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API